Bodendecker Rosen

Bodendecker Rosen sind im Wuchsverhalten sehr unterschiedlich.
Sie können flach, kriechend, steif aufrecht oder bogenförmig wachsen.
Sie werden selten höher als 80 cm. Für einen qm benötigt man rund 4 Stück.

Die Bodendecker Rose ist sehr widerstandfähig gegen Blattkrankheiten und
pflegeleicht. Sie verhindert durch ihren raschen Wuchs die Bildung von Unkräutern.
Dadurch ist sie sehr gut geeignet zur Bepflanzung von Flächen und Böschungen.

Wir möchten Ihnen 15 Bodendecker Rosen aus unserem Sortiment vorstellen:

Aspirin

Aspirin

Farbe: weiß

Duft: kein

60-80 cm

ADR

Bassino

Bassino

Farbe: leucht blutrot

Duft: kein

20-40 cm

Bessy

Bessy

Farbe: goldorange

Duft: kein

40-60 cm

Gärtnerfreude

Gärtnerfreude

Farbe: himbeerrot

Duft: kein

40-50 cm

ADR

Heidetraum

Heidetraum

Farbe: karminrosarot

Duft: kein

60-80 cm

ADR

 

nächste Seite >>
   

ADR- Was heisst das ?
ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung, in der Rosenneuheiten getestet werden. Nach mehrjähriger Prüfung wird das begehrte ADR-Prädikat an Sorten vergeben, die einen hohen Qualitätsstandart erreichen. Das heißt, nur schöne und ausdrucksstarke Rosen, die zudem besonders gesund und pflegeleicht sind, erhalten das ADR-Label. Auf Grund ihrer hohen Gesundheit und den damit verbundenen geringen Pflegekosten sind sie besonders gut für das Öffentliche Grün geeignet.

Seit 1947 standen über 1500 Sorten in der Prüfung, davon tragen 160 das begehrte ADR-Prädikat. Das Prädikat kann aberkannt werden, wenn die Sorte den aktuellen Qualitätsansprüchen nicht mehr genügt.

Was ist die ADR?
Die ADR ist ein Arbeitskreis aus unabhängigen Prüfgärten, Rosenzüchtern, dem Fachausschuss "Rosen" im Bund deutscher Baumschulen und dem Bundessortenamt.

 

 

 

zum Seitenbeginn